Seite 1 von 1

Grundstückssicherung / Friedlicher Umgang mit Muslime

BeitragVerfasst: So 6. Sep 2015, 20:08
von Admin
anbei wie versprochen ein paar heilige Texte aus dem Quran, welche jedem Mann und jeder Frau auf erden ins Gewissen dringen - der oberste Satz allein sollte bei islamischen Gläubigen für Ehrfurcht sorgen, die Zitate können das Gewissen schnell wieder auf rechtschaffene Bahnen lenken.

Wünschen würde ich mir, daß JEDER Mann und JEDES Weib auf Erden diese Schriften zur Kenntnis nimmt und achtet.

Gute Einsatzzwecke wären: Als Schild ans Gartentor/Eingangstür/Garage etc.. - vielleicht auch an den Ortseingang oder vielleicht gleich die Ausfahrt vom Flüchtlingsheim? :)


Yunus.pdf
Und wenn dein Herr wollte, würden fürwahr alle auf der Erde zusammen gläubig werden. Willst du
etwa die Menschen dazu zwingen, gläubig zu werden?
(195.11 KiB) 87-mal heruntergeladen

--------------
Prophet Mohammed.pdf
Der Prophet Mohammad“ Friede sei mit ihm“ sagte:
“Gott wird kein Erbarmen mit demjenigen haben, der nicht barmherzig zu den Menschen ist. ”
(212.4 KiB) 116-mal heruntergeladen

--------------
Alma'eda.pdf
Wenn jemand einen Menschen tötet - es sei denn für (Mord) an einem andern oder für Gewalttat
im Land -, so soll es sein, als hatte er die ganze Menschheit getötet; und wenn jemand einem
Menschen das Leben erhält, so soll es sein, als hätte er der ganzen Menschheit das Leben erhalten
(190.35 KiB) 97-mal heruntergeladen

--------------
Al-Anbiyá.pdf
Wir entsandten dich nur als eine Barmherzigkeit für alle Welten
(219.65 KiB) 135-mal heruntergeladen

--------------

Re: Grundstückssicherung / Friedlicher Umgang mit Muslime

BeitragVerfasst: So 6. Sep 2015, 21:28
von Biwo3.0
Hallo Dominik!

Recht herzlichen Dank für die Bereitstellung der Texte.
Ja gute Idee wäre halt wie du auch schon angesprochen hast die Flüchtlinge aufzuklären das sie auch benutzt werden. Ist halt aber
ja schon bei den Deutschen schwer denen die Realität zu vermitteln und bei Flüchtlingen hat mann dann ja zusätzlich noch die
Sprachprobleme. Also wird das ohne Dolmetscher nichts werden.
Also wenn das ja mit die Waffenlieferung an die Flüchtlinge gemacht wird, vielleicht vor Ort gleich mit anderen dagegen einschreiten ( Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz)
oder Polizei anfordern denn ich glaube nicht das auch nur ein Flüchtling einen Waffenschein nach "deutschen Recht" hat.

viele Grüße Heiko