Arthrose, Gelenkkrankheiten, Pilzbefall

Krebs, ALS, ADHS, Multiple Sklerose / MS , Aids / HIV, Darmkrankheiten / Leaky Gut, Parkinson, Spasmen, Diabetis Typ2, Leistungsschwächen, Borelliose, einzellige Parasiten (Malaria etc.) Arthrose

Arthrose, Gelenkkrankheiten, Pilzbefall

Beitragvon Admin » Mi 29. Okt 2014, 15:47

Borax:
  • wirkt fungizid (d.h. wirkt gegen alle Arten von Pilzen)
    • Magen-Darm-Trankt: z.B. Candida, (dadurch auch leaky-gut, Autoimmunerkrankungen etc..)
    • Pilzinfektionen: Schuppfenflechte, Fußpilz, vaginale Pilzinfektionen,
  • verbessert Ausleitung von Schwermetallen wie z.B. Flourid aus dem Körper
    ==>dadurch verbesserte Gedächtnisleistungen (durch verbesserte Membranfunktionen der Gehirnzellen)
    Empfehlung: Einnahme von Zeolith, um Schwermetalle gleich zu binden und besser aus dem Körper ausscheiden zu können (verringert damit Auftreten von Entzündungen im Darmtrakt, sowie z.B. Hämorrhoiden)
    • chronische Müdigkeitssyndrome, Autoimmunerkrankungen, Nervenerkrankungen
  • verkleinert Prostatakrebs Karzinome
  • wirkt knochenstärkend, gegen Verkalkung (hierfür wird genügend Magnesium im Körper benötigt)
    ==> (wirkt gegen Osteoporose , gleicht geringere Knochendichte aus)
    Ursache: bessere Einlagerung von Calcium in die Knochen (vermindert damit das Anlagern zwischen den Gelenken, wo sie Arthrose und Verkalkung hervorrufen)


dringend empfohlen wird eine Vermeidung von Übersäuerung des Körpers durch Einschränkung des Zucker- Fleisch- und vor Allem Milch/Käse-konsums
Ernährungsempfehlung:
junge Menschen: 2Teile Calcium :1 Magnesium
je älter man wird, desto mehr Magnesium und weniger Calcium wird benötigt

Hinweise:
Calcium: grünes Blattgemüse, insbesondere Grünkohl, Kohlsorten etc.. (NICHT: Milch/Käseprodukte, diese schwemmen Calcium aus den Knochen aus!!)
Magnesium: guter Spender ist z.B. das Getreide Hirse, jedoch auch in zahlreichen anderen Gemüsesorten und Getreidesorten enthalten. (Empfehlung: für beste Aufnahme im Darm und verringerung der Entzündlichkeit im Darm Verzicht auf glutenhaltiges Getreide, stattdessen lieber Saft aus Blättern von glutenhaltigem Getreide konsumieren wie z.B. Weizengrassaft (-> grüne Teile des gekeimten weizens, statt gekochte körner))


Admin
Administrator
 
Beiträge: 242
Registriert: So 22. Jun 2014, 12:20

Zurück zu Heilungsmöglichkeiten chronischer Krankheiten



cron