Fantastischer Schokokuchen

- Wirkung, Inhaltsstoffe, Tipps und Kombnationshinweise
- Wo erhält man sie (Einkaufsmöglichkeiten)
- Rezepte zum selbst herstellen

Fantastischer Schokokuchen

Beitragvon Admin » Di 8. Mär 2016, 23:41

Fantastischer Schokokuchen, ballaststoffreich, fettarm, natürlich gesüßt
Nachdem ich gestern die halbe Portion gebacken habe und heute wieder, nenne ich euch die Menge für einen großen Kuchen. So könnt ihr euch portionierte Stücke für die süße Lust zwischendurch einfrieren. Der Teig reicht für eine Springform von 24 cm, bei 20 cm wird er entsprechend höher.

Ihr braucht:
  • 90 g Dinkelvollkornmehl
  • 90 g Erdmandelmehl, alternativ gemahlene Nüsse
  • 4 EL Kakaopulver, ungesüßt und möglichst Faire Trade
  • 8 EL Ahornsirup*
  • 2-6 EL Kokosblütenzucker* (ich nehme 2 EL, siehe oben im Beitrag)
  • ½ TL geriebene Bourbon Vanille
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Backpulver
  • 8 EL Getreidemilch oder andere Milch (ich nehme Dinkelmilch)
  • 1 EL geschmacksneutrales Öl, vorzugsweise leicht erwärmtes natives Kokosöl
  • 4 Eier aus artgerechter Haltung (vegane Variante: statt Eier: gleiche Menge geriebener Apfel ODER gleiche Menge Maismehl - funktioniert genau wie Ei, nur ohne Nebenwirkungen ;) )
  • 1 Prise Salz
  • optional Sauerkirschen aus dem Glas (ohne Zusatz von Fructose) oder tiefgekühlte bzw. frische, entsteinte Kirschen
    *Als Alternative zu Ahornsirup empfehle ich Reissirup oder eingeweichte und pürierte Datteln. Statt Kokosblütenzucker verwendet mehr Sirup und dafür weniger Milch oder Xylit, also Birkenzucker. Was Birkenzucker ausmacht und wie Backen damit funktioniert, berichte ich hier.

Und so wird’s gemacht:
  1. Alle Zutaten außer den Eiern und Salz mit einem Schneebesen mischen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.
  2. Das Ei trennen. Das Eigelb unter die vorige Masse mischen, das Eiweiß mit einer Prise Salz schlagen und behutsam unter die Maße heben.
  3. Eine Silikonform bereit halten oder Backpapier auf den Boden einer Springform klemmen und die Seiten einölen. Den Teig in die Form gießen. Werden Kirschen verwendet, diese in die Mitte schichten und unter einer letzten Teigschicht verstecken.
  4. Den Kuchen auf mittlerer Schiene etwa 30 Minuten backen oder bis nur noch wenige Krumen an einem Zahnstocher haften, wenn man ihn in den Kuchen steckt. Herausnehmen und auf einem Rost auskühlen lassen. Noch lauwarm oder abgekühlt genießen.

Dazu passt frisches Obst oder ein Glas selbstgemachte, mit Datteln und Vanille aromatisierte Mandelmilch.

---
gesponsert von Jana ;)
Admin
Administrator
 
Beiträge: 242
Registriert: So 22. Jun 2014, 12:20

Zurück zu gesunde Nahrungsmittel (Alternativen, Rezepte)



cron